WERTE

Leitbild

Leitbild

Wir begegnen uns mit gegenseitiger Wertschätzung

 

  • Wir nehmen einander mit Stärken und Schwächen an.
  • Wir sind eine Gemeinschaft, in der jede/r Einzelne wichtig und wertvoll ist.
  • Wir unterstützen uns gegenseitig.
  • Wir legen besonderen Wert auf Höflichkeit, Respekt, Ehrlichkeit und Verlässlichkeit.

“Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen”

Immanuel Kant

 

  • Wir streben den für jede und jeden besten Schulabschluss an.
  • Wir schaffen die Voraussetzungen für vielfältiges Lernen und erwarten Leistungsbereitschaft.
  • Wir fördern und fordern aktive Bewegung und Kreativität.
  • Wir bieten ein vielfältiges AG-Angebot an.

Wir arbeiten für unsere Schule und mit allen, die zu unserer Schule gehören

 

  • Wir tauschen uns regelmäßig aus.
  • Wir treffen Entscheidungen der Schulgemeinschaft gemeinsam.
  • Wir erarbeiten die Ziele unserer Schulgemeinschaft miteinander.
  • Wir sind für Sauberkeit und Ordnung im Schulhaus verantwortlich.

Schul- und Hausordnung

Schul- und Hausordnung
Quelle: Pixabay
IKR Schulgelände

Haus- und Schulordnung der Immanuel-Kant-Realschule Leinfelden-Echterdingen

An der IKR soll Lernen in einer angenehmen Atmosphäre stattfinden, die durch einen respektvollen und wertschätzenden Umgang miteinander geprägt ist. Das Zusammenleben in einer Schulgemeinschaft erfordert daher auch einige Regeln.

Damit bestimmte Werte gelebt und Regeln eingehalten werden können, erwartet die Schulgemeinschaft, dass alle ihren Beitrag dazu leisten. Im Folgenden wird erklärt, welche Regeln für unser Schulleben wichtig sind.

Diese Schul- und Hausordnung ist Grundlage für mein Verhalten und Handeln an der IKR. Mir ist bewusst, dass nicht jede Gegebenheit nur über die Schul- und Hausordnung geregelt werden kann, sondern im Einzelfall einer speziellen Regelung bedarf.

Die für unser gemeinschaftliches Schulleben wichtigen Werte und Regeln sind:

Ehrlichkeit

Niemand ist perfekt! Falls ich Fehler mache, stehe ich dazu und versuche, sie wieder gut zu machen.

Ich halte mich an die Regeln und habe Tricks und Ausreden nicht nötig, um Regelungen zu umgehen.

Ich bin mutig und helfe Ungerechtigkeiten aufzuklären.

Zuverlässigkeit

Ich unterstütze meine Klassengemeinschaft.

Falls ich fehle, muss dies gemäß der Schulbesuchsverordnung entschuldigt sein.

Für das Nachholen von versäumtem Unterrichtsstoff bin ich als Schüler:in selbst verantwortlich.

Ich erledige meine Aufgaben pünktlich und habe mein Unterrichtsmaterial dabei.

Höflichkeit / Freundliches Miteinander

Ich behandle andere so, wie ich selbst behandelt werden möchte.

Meine Umgangssprache an der IKR ist Deutsch.

Ich verzichte auf ordinäre oder beleidigende Ausdrücke.

Alle können ihre Meinung frei äußern, sie darf aber andere nicht verletzen.

Konflikte löse ich gewaltfrei.

„Bitte“, „Danke“, Entschuldigungen und ein freundlicher Gruß sind für mich eine Selbstverständlichkeit.

Bei meiner Lautstärke nehme ich Rücksicht auf andere.

Beim Bäcker oder in der Mensa trage ich zu einem reibungslosen Ablauf bei, indem ich an das Ende der Reihe stelle und nicht
drängle.

Unser Schulgelände ist eine dosen- und kaugummifreie Zone.

Ich halte das Schulhaus und das Schulgelände sauber. Ich hinterlasse die Toiletten sauber.

Aktive Arbeitshaltung

Ich erfülle meine Aufgaben und Pflichten zuverlässig, zeige Arbeitsbereitschaft und gebe mein Bestes.

Ich erscheine pünktlich zum Unterricht.

Ich trage dazu bei, dass alle gut lernen können.

Ich habe meinen IKR-Planer stets dabei. Dort trage ich alles Wichtige ein und lasse ihn von meinen Erziehungsberechtigten regelmäßig abzeichnen.

Ich kleide mich angemessen (keine bauchfreien Textilien, Jogginghosen oder Trainingsanzüge nur im Sportunterricht, keine sichtbar getragene Unterwäsche…).

Wenn ich mich im Schulhaus aufhalte, nehme ich die Mütze/Kapuze ab.

Ergänzende Regelungen

Aus Sicherheitsgründen verbleiben Fahrräder, Kickboards, Skateboards oder ähnliche Sportgeräte bei den Fahrradständern.

Handys / Elektronische Kommunikations- und Unterhaltungsmittel

Handys, Kameras und andere elektronische Kommunikations- und Unterhaltungsmittel werden beim Betreten des Schulgeländes ausgeschaltet und verbleiben bis zum Verlassen des Schulgeländes in der Schultasche. In Notfällen wende ich mich an eine Lehrkraft. Die Nutzungsordnung der Informations- und Kommunikationseinrichtungen an der IKR ist Bestandteil der Schul- und Hausordnung.

Schulgelände

Vor Schulbeginn am Vormittag und Nachmittag halte ich mich auf dem Schulhof oder im Schulhaus nur in der Aula auf.

Während der Unterrichtszeit verlasse ich das Schulgelände nur mit Erlaubnis einer Lehrkraft.

Die Grenzen des Schulgeländes werden mir mitgeteilt und sind zudem aus einem Lageplan in meinem IKR-Planer zu entnehmen.