„Advent“ heißt auf Deutsch „Ankunft“

Vor 2000 Jahren sandte der Gott des Universums seinen Sohn Jesus Christus in die Welt, um uns zu erlösen von Schuld, Unfreiheit und allen Dunkelheiten. Daran denken wir ganz besonders in der Advents- und Weihnachtszeit. Zugleich erinnern wir uns immer auch daran, dass Jesus Christus versprochen hat, am Ende der Zeit sichtbar für alle Menschen wiederzukommen und aller Not ein Ende zu bereiten. Darauf warten wir.

Doch auch im Jahr 2020 möchte ER – noch unsichtbar – bei uns „ankommen“.

Jesus Christus lässt uns hier und heute nicht allein. Wir können überall mit IHM kommunizieren. Das nennt man „beten“: Ich darf vor IHM mein Herz, mein Innerstes „ausschütten“, mit IHM über alles sprechen, was mir gerade wichtig ist; IHM darf ich auch meine Sorgen sagen und bei IHM auch all mein Versagen, alles, was ich falsch gemacht habe, abladen.

ER hat immer Zeit für mich, ER ist immer für mich da.
Und ER hat alle Macht im Himmel und auf der Erde – auch in Coronazeiten.
ER will bei jeder und bei jedem von uns „ankommen“. Wie geht das?
Ich muss nur mein Herz, mich selbst öffnen und anfangen, mit IHM zu sprechen. –

Christ der Retter ist da!

Ein ungewöhnlicher Gast

Ein ungewöhnlicher Gast

Sing Hallelujah To The Lord